• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Anekdoten - Die "Clique"

E-Mail Drucken

"Anekdoten und Geschichten aus Palmbach" (7)

Die "Clique"- Die Jugendstreiche des Walter Reinhard Tron

Jahre kommen und vergehen, Zeitepochen kommen und vergehen, aber sie können sich in der Geschichte wiederholen. Eines aber ist eine unumstößliche Wahrheit: "Die Jugendzeit ist einmalig" - und wird sich auf dieser Welt kein zweites Mal als Geschenk anbieten.

Darum soll dieses Bild, das wohl auch schon in vorgerückter Stunde unserer Jugend gemacht wurde ein letztes Andenken sein an jenes große Geschenk das der Schöpfer jedem Menschen nur einmal zu geben hat. Auf diesem Bilde fehlen leider drei Mitglieder und zwar: August Bürkle (Dollarschmiedle), Wilhelm Löffler (Siegfried) und Heinrich Jourdan (einsame Heinrich).

> Bild folgt

Stehend von links: Heinrich Tron, Eugen Jourdan (Scheubible), Walter Tron (Schuhmächerle), Hermann Roh (Rollenfuchs), August Jourdan (weiser August), Gustav Piston (Stenz), Karl Löffler (Dampfpaule), Walter Jourdan (Vitze), Fritz Fröhlich (Seltenfröhlich); sitzend von links: Karl Raviol (Haferkarle), Oswald Baral (Belle), Karl Helmstätter, Helmuth Kräutler (Kräutlerböckle), Jakob Wenz (Schneiderböckle), Hermann Ludwig (Metzgerle), Wilhelm Hailer (Hailerböckle); liegend von links: Wilhelm Tron (Vikar), Fritz Faas.

 


Diese Geschichten sind entnommen aus der Denkschrift "Vom Schumacher zum Fabrikant" zum 60. Geburtstag des Palmbacher Ehrenbürgers Walter Reinhard Tron. Sie ereigneten sich in Palmbach in den Jahren ca. 1920 - 1925

 

Copyright © 2017 Internetportal Karlsruhe - Wettersbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch