• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Aktuelle Berichte aus Palmbach und Grünwettersbach

Aktuelles

Wir freuen uns, Sie in Wettersbach begrüßen zu können

E-Mail Drucken

Im Stadtteil Palmbach werden die ersten autonome Fahrzeuge fahren

++ April - April ++  Bericht zum 01. April 2018 von Roland Jourdan.

Kirchturm der Waldenserkirche Palmbach mit FunkmodulenDie vom KIT neu entwickelte Funkvernetzung für autonom fahrende Fahrzeuge wird bundesweit erstmals in Palmbach getestet. Da in der Ortsdurchfahrt in diesem Sommer größere Baumaßnahmen anstehen, ergibt sich die Möglichkeit zahlreiche moderne Datenleitungen und Magnetsteuerungen in und an der Fahrbahn zu installieren. Daher hat sich das KIT entschlossen ihr erstes Testfeld im Karlsruher Höhenstadtteil Palmbach auszubauen.  Es sollen dann auch erstmals Bordsteine verwendet und getestet werden, die GPS-Signale empfangen können und diese an andere Fahrzeuge weiterleiten.

Die zentrale Steuereinheit soll in der Waldenserkirche installiert werden, da hierzu ein zentral gelegener hoher Funkmasten benötigt wird, damit alle Fahrzeuge in Palmbach erreicht werden können. Der Palmbacher Kirchturm hat mit seinen 37 Metern genau die richtige Höhe, die für die neue Funktechnik nötig ist. Der Kirchturm soll hierzu umgebaut werden. Ein zusätzlicher Vorteil für alle Bürger besteht darin, dass über diesen Funkmast jeder Palmbacher 10 Jahre lang kostenloses super schnelles XXL-Internet empfangen kann. Es werden hier Datenraten angeboten, die vom KIT neu entwickelt wurden und bisher weltweit noch nicht im Einsatz sind. Hierbei handelt es sich sozusagen um ein Nebenprodukt, da diese Übertragungsraten für die autonom fahrenden Fahrzeuge sowieso benötigt werden.

Für Elektrofahrzeuge werden bei den Bauarbeiten zusätzlich berührungslose Stromübertragungen in den Fahrbahnbelag eingearbeitet, so dass die Batterien der Elektrofahrzeuge während der Fahrt durch Palmbach automatisch aufgeladen werden.  Ob Leuchtstreifen oder kleine LED-Blinklichter in die Fahrbahnen eingelassen werden müssen, steht noch nicht fest. Sobald auch Linienbusse autonom durch Palmbach fahren können, wurde vom KVV zugesagt, dass jeder Palmbacher Bürger ein Jahr kostenlos mit diesen autonom fahrenden Linienbussen fahren darf.

Die Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt sollen am 01. Juli 2018 beginnen und circa 18 Monate dauern.

Das Projekt „Palmbach im 22. Jahrhundert“ wird am Ostersonntag-Nachmittag im Evangelischen Gemeindehaus in Palmbach vorgestellt.

Auch wenn dieser Bericht ein April-Scherz war, folgende Zeitungsberichte in den BNN von Sommer 2016 entsprechen den Tatsachen. Das autonome Fahren wird bei uns irgendwann Wirklichkeit.

Autonomes Testfeld Karlsruhe  (aus BNN)

Bereits im Sommer 2016 berichteten die BNN über das neue Testfeld zum autonomen Fahren. Die Teststrecken verlaufen auch durch die Bergdörfer Grünwettersbach, Palmbach, Stupferich und Wolfartsweier. Begonnen wird jetzt in Palmbach.

BNN Bericht zum autonomen Fahren in Karlsruhe

Weiterlesen: Nach Bauarbeiten: Autonomes Fahren in Palmbach

 
E-Mail Drucken

Grünwettersbach schließt sich der Gemeinde Waldbronn an

++ April - April ++ Bericht zum 01. April 2018 von Roland Jourdan.

Neues Ortsschold - WettersbronnWie ein Paukenschlag schlug heute die Nachricht ein, dass Grünwettersbach aus dem Verbund mit der Stadt Karlsruhe austritt und sich der Gemeinde Waldbronn anschließt. Nachdem der Eingliederungsvertrag vom 01.01.1975 abgelaufen war, hatte der Ortschaftsrat Wettersbach nun die Möglichkeit über die kommunale Zugehörigkeit neu zu entscheiden. Die Ortschaftsräte aus Grünwettersbach stimmten einstimmig für eine zukünftige Ehe mit Waldbronn. Die Palmbacher entschieden sich für einen Verbleib in Karlsruhe.

In Geheimverhandlungen wurde bereits der zukünftige Ortsname festgelegt, so soll die neue Gemeinde „Wettersbronn“ heißen. Wer Bürgermeister der neuen Gemeinde wird steht noch nicht fest, hier wird es zu einer Stichwahl zwischen dem jetzigen Waldbronner Bürgermeister und dem Wettersbacher OB (Ortsbürgermeister) kommen. Es gibt Gerüchte, dass die Grünwettersbacher wegen der Schließung ihres Hallenbades vor einigen Jahren wohl nachtragend waren und deswegen jetzt die Zusammenarbeit mit Karlsruhe gekündigt haben. Andererseits soll sich angeblich Waldbronn einen wohlhabenden Partner gesucht haben, um die finanziellen Probleme zu beheben, um nicht selbst von Karlsruhe geschluckt zu werden. Hier kam dann das reiche Grünwettersbach gerade recht.

Da sich Palmbach geweigert hat, sich ebenfalls Waldbronn anzuschließen, soll es eine unüberwindbare Grenzbebauung zwischen den ehemaligen zwei Stadtteilen geben. Hierzu wurden jetzt Pläne veröffentlich, die Autobahn A8 neu zu trassieren und zwischen den Stadtteilen Palmbach und Grünwettersbach durchzuleiten. Somit erhält Palmbach gleichzeitig auch eine Umgehungsstraße. Diese Pläne wurden bereits in der Zeitschrift „Karlsruhe Stadt – Land – Rhein“ veröffentlicht. Daher ist es uns möglich auch die Autobahn-Planungen hier zu zeigen. 

Zukünftige Lage der Stadtteile und der A8

(Quelle: City  "Regio Guide Karlsruhe - Stadt - Land - Rhein", Ausgabe Herbst 2017, ISBN-13978-3-935806-33-6). Palmbach liegt zukünftig, wie Stupferich und Hohenwettersbach auf der anderen Seite der Autobahn.

Die Vertragsentwürfe und Planungen können am Ostersonntag, ab 11.00 Uhr, in den Büros der Bürgermeister in Waldbronn und Wettersbach eingesehen werden. Außerdem sind Bürgerversammlungen geplant.

Weiterlesen: Überraschende Gebietsreform: Grünwettersbach verlässt die Stadt Karlsruhe

 
E-Mail Drucken

Buslinie 117 – Die neue Albtal-Linie KA-Bergdörfer - Waldbronn

Diesen Bericht als pdf.-Datei herunterladen.

Bahnhof Busenbach mit Anschluss an die S1 und S11Seit Dezember 2017 verkehren von Montag bis Freitag  die neuen Buslinien 47A vom Zündhütle nach Waldbronn, 117 von Grünwettersbach nach Waldbronn und 118 nach Karlsbad-Langensteinbach. Wir möchten Sie hiermit ausführlich über die Fahrten mit den Linien 47A und 117 von und nach Waldbronn informieren, die in den Höhenstadtteilen teilweise als „Albtallinie“ bezeichnet wird.

Alle Ortschafträte der Höhenstadtteile und die Gemeinderäte in Karlsbad und Waldbronn setzten sich bereits seit Jahren gemeinsam für die seit langem von der Bevölkerung gewünschte Vernetzung des Liniennetzes und der Busverbindungen ein. Die langjährigen Bemühungen hatten Erfolg, jetzt sind die neuen Linien da und können von der Bevölkerung genutzt werden.

Ein leistungsfähiger ÖPNV und eine gute Vernetzung der Stadt Karlsruhe mit dem Landkreis sind ein wichtiger Standortfaktor für die Gemeinden und Stadtteile in unserer Region. Die neuen Buslinien erschließen zahlreiche Wohngebiete, Einzelhandels- und Gewerbestandorte. Gerade für ältere Menschen, mobilitätseingeschränkte Personen und Bürger ohne eigenes Auto wird das neue KVV-Linienangebot die täglichen Wege erleichtern. Waldbronn hat mit der Albtherme, dem Freibad und dem Eistreff zahlreiche Freizeiteinrichtungen, die jedes Jahr von einer sehr großen Anzahl von Besuchern aus dem Osten der Stadt Karlsruhe und der Karlsruher Höhenstadtteile besucht werden.

Bushaltestelle Zündhütle, der Bus 47A > 117 fährt bis Bahnhof BusenbachZudem zeichnen sich die Regionen Waldbronn, Karlsbad und die Karlsruher Höhenstadtteile mit ihren vielen mittelständischen Unternehmen auch als ein starker Wirtschaftsstandort aus. Die neuen Buslinien bieten nun allen Berufspendlern in der Region eine gute Anbindung zu ihren Arbeitsplätzen.

Auch Jugendliche haben es nun deutlich leichter, außerhalb des normalen Schullinienverkehrs von den Karlsruher Höhenstadtteilen nach Waldbronn oder Karlsbad zu kommen, um dort Freunde aus der Schule für gemeinsame Freizeitaktivitäten zu treffen.

Die neuen Linien wurden vorerst für ein Jahr auf Probe eingeführt. Dann soll mittels einer Fahrgastzählung der Erfolg des Projekts bewertet und über dessen Fortsetzung entschieden werden.

Betriebs- und Fahrzeiten:

Bushaltestelle Zündhütle, der Bus 47A > 117 fährt bis Bahnhof Busenbach

Weiterlesen: Buslinie 117 – Die neue Albtal-Linie

 
E-Mail Drucken

Buslinie 118: Karlsruhe Bergdörfer - Mutschelbach - Langensteinbach

Auch die Fahrten von Langensteinbach über Stupferich nach Durlach (Linien 118 + 23) haben eine kürzere Fahrzeit.

Diesen Bericht als pdf.-Datei herunterladen.

Stadtbahnen am Bahnhof LangensteinbachSeit Dezember 2017 verkehren von Montag bis Freitag  die neuen Buslinien 47A und 117 von Grünwettersbach nach Waldbronn und 118 nach Langensteinbach. Wir möchten Sie hier über die Fahrten mit der Linie 118 von und nach Karlsbad informieren. Diese Linie wurde von einer Schulbuslinie zu einer vollwertigen Regellinie ausgebaut. Aufgrund mehrfacher Nachfragen wollen wir ausführlich auf die Fahrten zum und vom Klinikum Langensteinbach eingehen. 

Ein leistungsfähiger ÖPNV und eine gute Vernetzung  der Stadt Karlsruhe mit dem Landkreis ist ein wichtiger Standortfaktor für die Gemeinden und Stadtteile in unserer Region. Die neuen Buslinien erschließen zahlreiche Wohngebiete, Einzelhandels- und Gewerbestandorte. Gerade für ältere Menschen, mobilitätseingeschränkte Personen und Bürger ohne eigenes Auto wird das neue KVV-Linienangebot die täglichen Wege erleichtern. 

Zudem zeichnen sich die Regionen Karlsbad, Waldbronn und die Karlsruher Höhenstadtteile mit ihren vielen mittelständischen Unternehmen auch als ein starker Wirtschaftsstandort aus. Die neuen Buslinien bieten nun allen Berufspendlern in der Region eine gute Anbindung zu ihren Arbeitsplätzen.

Auch Jugendliche haben es nun deutlich leichter, außerhalb des normalen Schullinienverkehrs von den Karlsruher Höhenstadtteilen nach Waldbronn oder Karlsbad zu kommen, um dort Freunde aus der Schule für gemeinsame Freizeitaktivitäten zu treffen.

Die neuen Linien wurden vorerst für ein Jahr auf Probe eingeführt. Dann soll mittels einer Fahrgastzählung der Erfolg des Projekts bewertet und über dessen Fortsetzung entschieden werden.

Buslinie 118 Karlsruhe - Karlsbad Details zur neuen Linie 118

Betriebszeiten:

  • Die Linie 118 verkehrt von Montag bis Freitag im Zeitraum von 6:17 bis 20:07 Uhr mit stündlichen Fahrten zwischen Grünwettersbach und Langensteinbach Bahnhof.
  • Abfahrt an der Heinz-Barth-Schule Grünwettersbach ist immer zur Minute .32. Ankunft am Bahnhof Langensteinbach zur Minute .00.  Ausnahmen sind die morgendlichen Frühbusse und die zusätzlichen Schulbusse.
    Vor der Abfahrt nach Langensteinbach kommt der Bus als  Linie 117 aus Waldbronn.
  • Rückfahrt am Bahnhof Langensteinbach ist immer zur Minute .41 und Ankunft in Grünwettersbach zur Minute .05.  
    Nach der Ankunft aus Langensteinbach fährt der Bus von Grünwettersbach aus als  Linie 117 nach Waldbronn weiter, wodurch sich eine umsteigefreie Verbindung von Mutschelbach und Stupferich nach Waldbronn ergibt.

Fahrten mit Bus 118 zum SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

ÖPNV zum SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

Fahrten von den Karlsruher Höhenstadtteilen zum Klinikum:

Mit dem Bus 118 gibt es im Probejahr keine direkte Weiterfahrt oder Umstiegsmöglichkeit bei der Fahrt zum SRH Klinikum Langensteinbach. Für die Weiterfahrt zur Haltestelle Klinikum hat man am Bahnhof Langensteinbach eine Wartezeit von ca. 30 Minuten auf den Bus 721 oder ca. 40 Minuten auf den Bus 152, danach ca. 400 Meter Fußweg (ca. 6 Minuten) von der Bushaltestelle zum Haupteingang.

Am besten fahren sie mit der S11 vom Bahnhof Langensteinbach zur Haltestelle St. Barbara. Die Fahrzeit beträgt eine Minute. Ab dort haben Sie ca. 1.000 Meter Fußweg (ca. 12-15 Minuten) bis zum Haupteingang. Bitte folgen Sie hier der Beschilderung. Trotz des zweimaligen Umsteigens ist man 40 Minuten schneller am Klinikum, als bei der Fahrt mit dem Bus 47 zum Hauptbahnhof und dann mit der S11 über Ettlingen nach Langensteinbach.

An Schultagen gibt es um 13:27 Uhr (Abfahrt Grünwettersbach Seniorenresidenz) einen passenden Anschluss am Bahnhof Langensteinbach. Ankunft mit Bus 118 um 13.51 Uhr, Weiterfahrt mit Bus 721 zum Klinikum um 13:57 Uhr. In den Schulferien fährt dieser 118er-Zusatzbus nicht.

Heimfahrt vom Klinikum:

Neue Buslinie 117 und 118 Waldbronn - Karlsruhe - KarlsbadAuf der Rückfahrt passen nachmittags Anschlüsse mit dem Pforzheimer Bus 721. Abfahrt an der Bushaltestelle Klinikum um 17:35 und 18:35 Uhr. Sie erreichen dann den Bus 118 am Bahnhof Langensteinbach um 17:41 und 18:41 Uhr. (In den Schulferien auch um 15:41 und 16:41 Uhr.) Es besteht nach Fahrplan nur eine Minute Umsteigezeit. Auf der kurzen Fahrstrecke in Langensteinbach reicht dies normalerweise aus.

Leider sind diese Fahrten der Linie 721 nur in den Fahrplantabellen zu finden. In der Online-Fahrplanauskunft des KVV werden diese Verbindungen nicht angezeigt (Stand 22.02.2018). Die Fahrplantabellen für die Höhenstadtteile sowie Karlsbad und Waldbronn sind auf der Webseite www.wettersbach-online.de in einer pdf.-Datei zusammengefasst und können dort heruntergeladen werden.

Weiterlesen: Die neue Buslinie 118 Karlsruhe - Karlsbad

 
E-Mail Drucken

Die neuen KVV - Buslinien 117 und 118 nach Waldbronn und Karlsbad sind seit 11. Dezember 2017 in Betrieb

Neuer Bus-Liniennetzplan ab 11.12.2017Wir freuen uns Ihnen das neue KVV-Linienkonzept für die Höhenstadtteile sowie die neuen Buslinien 118 nach Karlsbad und 117 nach Waldbronn vorstellen zu dürfen.

Update 18.02.2018: Ab 18.02. kleine Veränderungen bei der Linie 118. Der Schulbus nach der 7. Schulstunde bleibt bis 23.03.2018 erhalten. Weiteres siehe Abschnitt "Schulzentrum Karlsbad".

Update 12.12.2017: Der Schulbus nach der 7. Schulstunde bleibt erhalten. Weiteres siehe Abschnitt "Schulzentrum Karlsbad".

Update 08.01.2018:  Aufgrund mehrfacher Nachfragen hier eine ausführliche Beschreibung der Fahrten zum Klinikum Langensteinbach

Buslinie 118

Seit dem 11.12.2017 können Sie die Linie 118 Grünwettersbach – Palmbach – Stupferich – Mutschelbach – Langensteinbach mit Anschluss an die S 11 nutzen. Die Linie verkehrt von Montag bis Freitag im Zeitraum von 6:17 bis 20:00 Uhr mit stündlichen Fahrten zwischen Grünwettersbach und Langensteinbach Bahnhof.
Abfahrt an der Heinz-Barth-Schule ist immer zu Minute .32. Ankunft am Bahnhof Langensteinbach zur Minute .00.  Ausnahmen sind die morgendlichen Frühbusse.
Rückfahrt am Bahnhof Langensteinbach ist zur Minute .41 und Ankunft in Grünwettersbach zur Minute .05.   
Nach der Ankunft aus Langensteinbach fährt der Bus von Grünwettersbach aus als  Linie 117 nach Waldbronn weiter.
Bisher fuhr auf der Linie 118 nach Langensteinbach nur der Schulbus zum Schulzentrum, welcher erhalten bleibt. Die neue Linie fährt täglich jeweils 15-mal in beide Richtungen.

Es bestehen folgende Anschlussmöglichkeiten am Bahnhof Langensteinbach:

  • Stadtbahn S11 nach Karlsbad-Spielberg - Ittersbach
  • Stadtbahn S11 Richtung KSC - Waldbronn - Ettlingen - Karlsruhe
  • Bus 153 zum KSC oder nach Auerbach
  • Bus 721 über Auerbach - Keltern-Ellmendingen nach Pforzheim (VPE)
  • Bus 152 nach Mutschelbach – Kleinsteinbach (S5)
  • zum SRH Klinikum Langensteinbach gibt es im Probejahr keine direkte Umstiegsmöglichkeit bei der Fahrt zum Klinikum. Auf der Rückfahrt vom Klinikum passen nachmittags einige Anschlüsse  mit dem Bus 721.
  • ab Bahnhof Ittersbach mit VPE-Bus 715 und 720 nach Straubenhardt und nach Pforzheim

In den Bergdörfern bestehen für Karlsbader Fahrgäste folgende Anschlüsse:

  • in Stupferich Bus 23 in Richtung Thomashof - Durlach - Turmberg
  • in Palmbach Bus 47, Bus 47A, Bus 27 Richtung Durlach Zündhütle - Hauptbahnhof Karlsruhe
  • in Palmbach Bus 117, Bus 47A, Bus 27 Richtung Waldbronn

Buslinie 117

Neue Buslinie 117 und 118 Waldbronn - Karlsruhe - KarlsbadDie Linie 117 ist eine neue Buslinie, die von Grünwettersbach über Palmbach, Reichenbach nach Busenbach, mit Anschluss an die S1 und S11 fährt. Die Linie verkehrt von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 5:44 bis 19:35 Uhr stündlich zwischen der Heinz-Barth-Grundschule Grünwettersbach und dem Bahnhof Busenbach.
Abfahrt an der Heinz-Barth-Schule ist immer stündlich zu Minute .07. Ankunft am Bahnhof Busenbach immer zur Minute .35.
Die Rückfahrt beginnt am Bahnhof Busenbach zur Minute .04, Ankunft in Grünwettersbach zur Minute .28. Anschließend fährt der Bus als Linie 118 nach Langensteinbach. Die neue Linie fährt täglich jeweils 14-mal in beide Richtungen.
Ausnahme sind die zusätzlichen Fahrten, die vom Zündhütle kommen, bzw. zum Zündhütle weiter fahren:
In den Hauptverkehrszeiten werden die zusätzlichen Kurzstreckenfahrten der Linien 27 und 47 vom Zündhütle nach Palmbach bis nach Waldbronn verlängert. Somit gibt es zwölf weitere Fahrten nach Waldbronn Ermlisgrund, von denen fünf als Linie 117 bis zum Bahnhof Busenbach verlängert werden.

Es gibt folgende Anschlussmöglichkeiten am Bahnhof Busenbach:

  • S1 und S11 nach Ettlingen – Karlsruhe
  • S1 nach Marxzell - Frauenalb - Bad Herrenalb
  • S11 nach Waldbronn- Karlsbad – Ittersbach
  • Außerdem Umstieg in Waldbronn zum Bus 115

In Palmbach bestehen für Waldbronner Fahrgäste folgende Anschlüsse:

  • Bus 47, Bus 47A, Bus 27 Richtung Durlach Zündhütle - Hauptbahnhof Karlsruhe
  • Bus 47 nach Stupferich
  • Bus 118 in Richtung Stupferich - Mutschelbach - Langensteinbach

pdf.-DateiHier können Sie sich das Bergdorf-Kursbuch mit den neuen Fahrplantabellen der Bergdörfer und der Nachbargemeinden Waldbronn und Karlsbad als pdf.-Datei herunterladen (gültig ab 10.12.2017, mit Änderungen Februar 2018):

Fahrplantabelle L47

Probejahr

Die neuen Buslinien werden vorerst ein Jahr auf Probe eingeführt und von der AVG und den VBK betrieben. Die Kosten von ca. 116.000,- € übernehmen die Stadt Karlsruhe zu 50% und die Gemeinden Karlsbad und Waldbronn zu jeweils 25%. Im Probejahr sind ab dem vierten Monat Personenzählungen geplant.  Weiter lesen ...

 
E-Mail Drucken

Heimattage Baden-Württemberg 2017 in Karlsruhe

Heimattage 2017 Baden-Württemberg

Zu den Karlsruher Heimattagen sind auch in den Stadtteilen Palmbach und Grünwettersbach zahlreiche Veranstaltungen geplant. In Palmbach wird besonders auf die Palmbacher Waldenergeschichte eingegangen. So sind Führungen am Waldenserweg und Sonderausstellungen zum Thema Waldenser und Heimatkunde im Badischen Schulmuseum geplant.
Auch im Karlsruher Stadtmuseum wird es eine Ausstellung über die Waldenserflüchtlinge geben.

 

 

Sonderausstellung im Schulmuseum

Im Badischen Schulmuseum in der Palmbacher Waldenserschule wird ab März die Sonderausstellung "Heimatkunde anno dazumal" mit vielen alten und seltenen Heimatkundebüchern. Außerdem wird ein historische Heimatkundeunterricht angeboten. Weitere Infos finden Sie bei www.badisches-schulmuseum.de

Fotoausstellung "Palmbach – neue Heimat der Waldenserflüchtlinge" in der Waldenserkirche

Anläßlich der Karlsruher Heimattage 2017 zeigt die Evangelische Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Waldenserweg bis zum 17.09.2017 die Fotoausstellung "Palmbach – neue Heimat der Waldenserflüchtlinge". In der Palmbacher Waldenserkirche werden mit über 60 Bildern, Urkunden und Texten die "Stationen der Flucht" und das Entstehen der Waldensergemeinde Palmbach aufgezeigt. Neben der Waldensergeschichte werden auch eine große Anzahl von alten Palmbacher Ortsbildern, sowie alte Ansichtskarten ausgestellt. Siehe www.waldenserweg.de

Waldenserweg Palmbach Stele Nr. 8

Führungen am Waldenserweg "Flucht – Vertreibung – Neue Heimat" 

Im Jahre 2017 bieten die Ortsverwaltung Wettersbach und der Arbeitskreis Palmbacher Waldensergeschichte wieder zahlreiche Führungen am Waldenserweg an. Die Führungen sind gefüllt mit historischen Daten und Informationen rund um und durch Palmbach und über die Waldenser.

Die Termine finden Sie bei www.waldenserweg.de

 

Der Grünwettersbacher Wald im Naturpark Schwarzwald Mitte / Nord

Termin: Samstag, 14. Oktober 2017 von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Die etwa sechs Kilometer lange Wanderung durch die höchstgelegenen Wälder und Fluren der Karlsruher Gemarkung führt durch alte Buchenwälder zu hohen Tannen und gewährt dabei Ein- und Ausblicke in die vielfältige Karlsruher Landschaft.

 

 
E-Mail Drucken

Kinder-Stadtkirche Karlsruhe
Spiel und Hausaufgabenbetreuung an der Heinz-Barth-Grundschule Wettersbach

Zu den Osterferien 2017 wird eine Ferienbetreung für Kinder ab 5 Jahren angeboten.

Kinder-Stadtkirche - Heinz-Barth-Schule Wettersbach

Weiterlesen: Kinder-Stadtkirche an der Heinz-Barth-Grundschule

 
E-Mail Drucken

Weihnachtssingen am Waldenserplatz 2016

Die Evangelische Kirchengemeinde Palmbach-Stupferich und der Arbeitskreis Palmbacher Waldensergeschichte laden ein:

 "Weihnachten am Waldenserplatz"

Besinnliche Texte und Lieder zur Weihnachtszeit am Dienstag, 27. Dezember 2016 um 18.00 Uhr, am beleuchteten Waldenserdenkmal.

Das Waldenserdenkmal wurde im vergangenen Jahr zum Stadtgeburtstag am Waldenserplatz erstellt und zusammen mit dem Waldenserweg eingeweiht.  Es erinnert an das Ankommen der Waldenserflüchtlinge und an die Ortsgründung von Palmbach im Jahre 1701.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am „Tor des Ankommens“ auf dem Waldenserplatz an der Palmbacher Talstraße.

 
E-Mail Drucken

Neue kulturelle Veranstaltungen im Schulhof und am Waldenserplatz

Waldenserschule Palmbach

Juni 2016: Der Wettersbacher Dorffestplatz wird nach Palmbach verlegt. Über viele Jahr fanden im Schulhof der alten Grünwettersbacher Heinz-Barth-Schule Festveranstaltungen wie das Dorfwiesenfest, das Erdbeerfest oder andere Veranstaltungen Wettersbacher Vereine und Organisationen statt. Nachdem nun in der ehemaligen Grundschule die „Kindertagesstätte Dorfwies“ eingezogen ist, sind dort keine Veranstaltungen mehr möglich. Zukünftig werden diese Veranstaltungen im Schulhof der ehemaligen Waldenserschule in Palmbach stattfinden. In diesem Gebäude ist auch das Badische Schulmuseum untergebracht.

Bisher stehen folgende Veranstaltungstermine fest: Samstag, 18. Juni Erdbeerfest des CDU Ortsverbandes Wettersbach und Freitag, 22. Juli „Wettersbacher Bürgerfest“ als Nachfolger des „Dorfwiesenfestes“ des Vereines Bergdorf-Profis.

Weiterlesen: Neuer Dorffestplatz in Palmbach

 
E-Mail Drucken

Märchenstunde im Schulmuseum

Schulmuseum hat am Sonntag geöffnet.

Gemälde von Hans Fischer-Schuppach im Schulmuseum

Am Sonntag, 04. Oktober 2015 von 13.00 bis 17.00 Uhr zeigt das Bad. Schulmuseum 34 Märchen der Gebrüder Grimm auf dem alten Wandgemälde des deutschen Malers und Grafikers Hans Fischer-Schuppach aus dem Jahre 1929. Das Gemälde wurde erst im Jahr 2014 im Erdgeschoss-Klassenzimmer wiederentdeckt und freigelegt. Auf dem Bild sind zahlreiche Märchen der Gebrüder Grimm aufgezeigt, es könnte den Titel "Grimm’s Märchen in Palmbach" getragen haben.  Bisher wurden 34 Märchen erkannt. Bei alle menschlichen Figuren im Bild wurden damals Palmbacher Schüler von Klasse 3 bis Klasse 8 verewigt. Die Schüler mussten einzeln dem Künstler Modell stehen und wurden in die Märchenwelt eingefügt.
Zusätzlich findet um 15.00 Uhr eine historische Unterrichtsstunde statt.  

Der Verein Badisches Schulmuseum Karlsruhe e.V. freut sich auf Ihren Besuch.

Weiterlesen: Schulmuseum zeigt Grimms Märchen

 
E-Mail Drucken

Waldenserweg wird mit Stadtteilfest eröffnet

"Willkommen in Palmbach"

Waldenserweg Palmbach Stadtteilfest Palmbach

Stadtteilfest am 12. und 13. September 2015 in Palmbach

Wir feiern den Karlsruher Stadtgeburtstag und laden in den schönen Waldenserort Palmbach ein, der nur wenige Jahre vor Karlsruhe gegründet wurde. Palmbach, das östliche Eingangstor nach Karlsruhe öffnet seine Türen und lädt alle Besucherinnen und Besucher aus nah und fern zu diesem besonderen Willkommensfest ein. Erkunden Sie beim Rundgang durch Palmbach auf dem Waldenserweg und den Fotoausstellungen die Geschichte des Ortes. Lernen Sie bei den verschiedensten Aktionen die Institution des Ortes kennen. Beteiligen Sie sich bei sportlichen Angeboten. Versetzen Sie sich im Badischen Schulmuseum in die Schulzeit zurück oder tanzen Sie am Samstagabend beim Open Air. Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt. Palmbach heißt Sie auf das herzlichste Willkommen – wie die vielen Menschen, die hier über die Jahre ihre Heimat gefunden haben.

Weitere Infos zum Stadtteilfest bei www.waldenser.palmbach.org

Einweihung der Skulptur "CAPAEIRA" des Karlsruher Künstlers Uwe Lindau

Einladung zur Einweihung der Skulptur "CAPOEIRA" des Karlsruher Künstlers Uwe Lindau. Die feierliche Übergabe mit Enthüllung findet am Samstag, 12. September 2015 um 11.00 Uhr, durch Herrn Erster Bürgermeister Wolfram Jäger, im Skulpturenpark Wettersbach statt.

 

Unterkategorien


Copyright © 2018 Internetportal Karlsruhe - Wettersbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch