Drucken
Hauptkategorie: Geschichtliches
Kategorie: Alte Back- und Kochrezepte
Zugriffe: 6577

Grünwettersbacher Holunderküchle

6 Hollunderblütendolden (voll aufgeblüht)

250 gr. Mehl
1 Ei
1 1/2 Kaffeelöffel Backpulver
2 Kaffeelöffel Zucker
1/8 Liter Milch
3 Esslöffel Rum
1 Kaffeelöffel Öl
Zimt
Zucker
Fett


Zubereitung:
aus Mehl, Ei, Backpulver, Zucker, Milch, Rum
und Öl einen Teig rühren und 1 Stunde gehen lassen.
Die Blütendolden sauber waschen, gut abtropfen lassen 
und in den Teig tauchen.
In einer Pfanne reichlich Fett heiß werden lassen.
Die Blütendolden darin schwimmend goldgelb ausbacken. 
An den Stielen herausnehmen und mit  Zimt und Zucker bestreuen.


Quelle: unbekannt