• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Grünwettersbach

Wir freuen uns, Sie hier begrüßen zu können

Grünwettersbach

Sie finden in diesem Bereich ausführliche Informationen über den Stadtteil Grünwettersbach.


Wappen GrünwettersbachKarlsruhe - Grünwettersbach:

  • Ganz in der Nähe des Zentrums Karlsruhe, inmitten einer aktiven Dorfgemeinschaft. Hier lässt sich gut leben!
  • Hoher Freizeitwert und hohe Wohnqualität innerhalb der Technologieregion Karlsruhe.
  • Hier ist ein Tischtennis-Bundesliga-Verein zu Hause.
  • Beste Verkehrsanbindungen zur BAB A8 Autobahnanschluss Karlsbad und zur Südtangente.
  • Sehr gut ausgebauter Öffentlicher Personennahverkehr: 7 Bus-Minuten zur Stadtbahn oder 17 Bus-Minuten zum Hauptbahnhof Karlsruhe.
  • Durch unseren Fernmeldeturm aus über 100 KM Entfernung zu erkennen.

Die neuesten Berichte:


E-Mail Drucken

Was sind Kulturdenkmale?

Kulturdenkmale im Sinne von §2 des baden-württembergischen Denkmalschutzgesetzes sind: »... Sachen, Sachgesamtbeiten und Teile von Sachen, an deren Erhaltung aus wissenschaftlichen, künstlerischen und heimatgeschichtlichen Gründen ein öffentliches Interesse besteht.«

Die Denkmaleigenschaft ergibt sich unmittelbar aus den oben genannten Kriterien. Die gesetzlichen Schutzbestimmungen gelten ohne Eintragung, zum Beispiel in eine Liste. Der Begriff Kulturdenkmal ist von keiner Zeitgrenze eingeschränkt. Objekte von der Vor- und Frühgeschichte bis in die jüngste Zeit können Denkmalrang besitzen.

Weiterlesen: Kulturdenkmale in Grünwettersbach

 
E-Mail Drucken

Flucht im Morgengrauen

Heiteres Erlebnis um ein entlaufenes Schwein in Grünwettersbach

Wie jeden Morgen seit einigen Wochen, so auch am zurückliegenden Freitag zwischen fünf und sechs Uhr, ehe er zur Arbeit in die Stadt ging, machte sich ein Grünwettersbacher Feierabendbauer, dessen Name hier unerwähnt bleiben soll, daran, neben seinem übrigen Kleinvieh auch das Schwein zu füttern, um sich daran anschließend anderen Arbeiten im Haus, die für den weiteren Tag noch vorerledigt werden mussten, zuzuwenden. In der Eile

Weiterlesen: Flucht im Morgengrauen

 
E-Mail Drucken

Im Sommer 1892 in Grünwettersbach: Der Großherzog und der Ratschreiber

Am 11. Juni des Jahres 1892 hatten die Dörfer auf den Höhen zwischen Pfinz und Alb bei Karlsruhe ihren großen Tag. Mit der Fertigstellung der neuen Wasserleitung von Singen her über Mutschelbach und Palmbach nach Grünwettersbach war ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen, und es ist verständlich, dass jedermann sich darüber freute; auch der Landesfürst Großherzog Friedrich in Karlsruhe teilte die Freude seiner Landeskinder. Dementsprechend hatte er sein Erscheinen zur feierlichen Übergabe, die in Grünwettersbach

Weiterlesen: Der Großherzog und der Ratschreiber

 
E-Mail Drucken

Der zauberkundige Pfarrer aus Grünwettersbach

Vom Jahr 1786 bis 1794 war zu Grünwettersbach ein Pfarrer namens Johann Ulrich Maier, der hatte einen kleinen Körper, aber einen großen Geist. Als ein Dreizehnschüler verstand er die Zauberkunst vollkommen. Er hat auch viele Werke darüber besessen,

Weiterlesen: Der zauberkundige Pfarrer

 

Copyright © 2017 Internetportal Karlsruhe - Wettersbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch