• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

"Ob den Gärten" Bauplanung - Bebauungsplan

E-Mail Drucken

Bauplanung

Im Gewann "Ob den Gärten" und "Neufeld" werden in den nächsten Jahren neue Wohnbaugebiete entstehen. Diese werden in mehreren Bauabschnitten realisiert.

Als erster Bauabschnitt wurde jetzt die Gustav-Meerwein-Straße (früher: Walter-Tron-Straße) und die verlängerte Waldbronner Straße fertig gestellt.

 

Hier einige unverbindliche Informationen zum Baugebiet:
Als erster Bauabschnitt wurde Anfang Juli 2007 mit dem Baugebiet "Ob den Gärten" begonnen. (Gustav-Meerwein-Straße und verlängerte Waldbronner Straße)
Das ca. 5,5 ha große Planungsgebiet liegt südlich und westlich der bestehenden Wohnbebauung der Straßen "Ob den Gärten", "Im Winterrot" und der Waldbronner Straße. Unter Berücksichtigung der vorhandenen Topographie sind Einzelhäuser, Doppelhäuser und Häusergruppen vorgesehen.

Es sind 85 Bauplätze für 29 Einzelhäuser, (43 Wohneinheiten mit 8.120 m² Bruttogeschossfläche) 26 Doppelhaus-Hälften (26 WE mit 4.460 m² BrGFl) und 30 Reihenhäuser (30 WE mit 4.770 m² BrGFl) mit zusammen 99 Wohneinheiten geplant. Die Bruttogeschoßfläche liegt insgesamt bei ca. 17.000 m².

Die Wandhöhe ist mit 7,00 Metern vorgeschrieben. Die Dachneigung ist mit 22° (Satteldach) bzw. 0 - 22° geplant. Die Grundflächenzahl (GRZ) ist mit 0,4  [bzw. 0,3 für Einzelhausbebauung] festgesetzt.

Die Zufahrt zu diesem Wohngebiet kann über die Waldbronner Straße, sowie über die Straße "Im Winterrot" erfolgen. Die Verbindung zur Henri-Arnaud-Straße wurde nur als Fußweg ausgebildet.

Die angrenzenden Bereiche "Neufeld" (Erwin-Schöller-Straße) mit Verbindungsstraße zum neuen Gewerbegebiet Rudolf-Link-Straße und "Winterrot" (Langensteinbacher Straße),  sollen als kommende Bauabschnitte zu einem späteren Zeitpunkt realisiert werden.

 

Copyright © 2017 Internetportal Karlsruhe - Wettersbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch